RUNDETAARN search DEUTSCH

Der Bau des Runden Turms wurde von Christian IV. (1588-1648) veranlaßt und vom Baumeister Hans Steenwinckel d.J. ausgeführt. Am 7. Juli 1637 wurde der Grundstein zum Runden Turm gelegt. Der Turm war der erste Teil des Trinitatis-Komplexes, der die drei wichtigsten Einrichtungen für die Gelehrten des 17. Jahrhunderts beherbergen sollte: ein astronomisches Observatorium, eine Studentenkirche und eine Universitätsbibliothek.
Luftbild

 

Draußen, hoch oben an der Fassade des Runden Turms ist eine goldene Inschrift, ein Rebus, angebracht. Der eigenhändige Entwurf Christians IV. dazu wird im Reichsarchiv aufbewahrt. Der Rebus kann wie folgt gelöst werden: Möge Gott der Herr das Herz König Christians IV. in Weisheit und Gerechtigkeit leiten, 1642. Im Jahre 1642 wurde der Runde Turm vollendet.

 

Der stufenlose Wendelgang des Runden Turms ist einmalig in der europäischen Atchitektur. Der 209 m lange Gang windet sich 7½ mal um den hohlen Kern des Turms und bildet die einzige Verbindung zwischen den einzelnen Teilen des Gebäudekomplexes.

 

Von der Aussichtsplattform, in einer Höhe von 34,8 m, hat der Besucher einen großartigen Ausblick über das alte Kopenhagen. Die Plattform ist von einem schönen schmiedeeisernen Gitter umgeben, das 1643 vom Hofkunstschmied Kaspar Fincke gearbeitet wurde. Eingelassen ins Gitter sind das Monogramm Christians IV. und die Buchstaben RFP, die für den königlichen Wahlspruch stehen: Regna Firmat Pietas - Frömmigkeit festigt die Reiche.

 

 

Der Runde Turm ist der älteste noch arbeitende Observatorium Europas. Bis 1861 wurde es von der Kopenhagener Universität genutzt, während heute im Winterhalbjahr jeder die Möglichkeit hat, den Sternenhimmel durch das feine astronomische Fernrohr des Runden Turms zu betrachten.

 

 

Der Bibliothekssaal, der sich über den Wölbungen der Trinitatiskirche erhebt, wurde von 1657 - 1861 als Universitätsbibliothek genutzt. 1987 Wurde der Saal nach einer umfassenden Restaurierung wiedereröffnet. Der 900 m² große Raum beherbergt jetzt wechselnde Ausstellungen zu Themen der Kunst, Kultur, Geschichte und Wissenschaft.

 

Das schöne und ausgefallene Bauwerk Christians IV. ist mit seinen vielen Anregungen ein lebendiger Teil des kulturellen Lebens in Kopenhagen.
Weiter Benachrichtigung

Rundetaarn - Købmagergade 52A - 1150 KBH K - Danmark - Tlf: 33 73 03 73 - post@rundetaarn.dk